Mendelssohn7 · Inernational Guesthouse
  Startseite    Gästezimmer    Preise & Buchen    Anfahrt    Das Haus    Service    Kontakt    Impressum  

  deutsch  englisch

  :: Guesthouse
  :: Firmen & Dienste
  :: Zeittafel
  :: Gästebuch

:: Aus dem Gästebuch

 

Hello, we were here and enjoyed very much our stay! Thank you A LOT for everything. Watcha Clan (Dub, Reggae, Jungle, Oriental Fusion aus Marseille), Oktober und November 2005

 

Vielen Dank für die Gastfreundschaft sagt halbe die Band von Wood in DiFire. (www.woodindifire.de) Oktober 2005.

 

Vielen Dank für Verpflegung und Unterkunft. Es hat uns gut gefallen.

Monika Meyer, Osnabrück, September 2005

 

Da unser Warpantrieb schon wieder den Geist aufgegeben hat, müssen wir das Beamen wieder neu erfinden, schneller rauchen und schneller trinken ohne dabei zu hinken. Leipzig wir kommen wieder, so wie auch der Flieder, wir arbeiten noch an unserem Mieder, nie ermüden die Glieder wenn es heißt: Da simmer wieder. Fam. Späth, Mai 2005

 

Für die ganz kurzfristige Aufnahme danke ich Euch ganz herzlich. Das Haus hat seinen eigenen Charakter, ist sehr lebendig. Ich habe vor, wieder nach Leipzig zu kommen, ich hoffe daß ich wieder willkommen sein werde.

Maika aus Iserlohn, Mai 2005

 

Thanx for all. Your place is great! I will be back one day. Here is an donation for the tea. Come to visit my website http://core-tex.org. ZIP, Februar 2005

 

Wie versprochen sind wir dieses Jahr wieder nach Leipzig gekommen. Es war, wie erwartet, sehr toll und der Urlaub war sehr „erholsam“. Leipzig ist immer eine Reise wert! Matthias und Michael, Mai 2005

 

Good People! Good place! Good Vibrations! Rock ‘n Reggae! See you soon!! Thank’s for all. COSTO RICO BAND, Dezember 2004

 

Leipzig war prima. In den letzten 15 Jahren hat sich in der Stadt viel getan. Dieses Haus hat eine sehr gute Lage zum Zentrum der Stadt. Ideal für ausgedehnte Kneipenbesuche J. Das hat uns sehr gefallen, und wir überlegen uns, ob wir nächstes Jahr wieder kommen.

Michael und Matthias, November 2004

 

Wir waren froh, hier übernachten zu können, vielen Dank. Leipzig ist toll. Zwei Pilger auf dem Weg nach Santiago.

Toni und ... (unleserlich), August 2004

 

Man verlässt die heimischen Gefilde und reist an andere Orte um überrascht, begeistert, erfreut, ungläubig, ispiriert, geschockt, überzeugt ... usw. ... zu werden. Kurz, man will etwas anderes, neues erfahren, sehen und kennenlernen. Deshalb war (bin) ich sehr froh, dass ich zwei Nächte in der Mendelssohnstr. 7 verbringen konnte. Ich find das Haus, die Idee und die einfache Umsetzung super!!! Falls ich wieder ins schöne Leipzig komme, würd ich gern auch hier wieder einen Platz finden. Jochen aus Köln, Juli 2004

 

Wir haben uns hier sehr wohl gefühlt und kommen gerne wieder.

Familie Conrad, Juni 2004

Rustikal, gemütlich, nicht Null-Acht-Fuffzehn. Leider war ich nur eine Nacht. Aber sie war gemütlich und "aufladend". Matthias aus Rheinfelden, April 2004

Vielen Dank für die schöne, harmonische Zeit. Wir erlebten hier eine friedliche und freundliche Hausgemeinschaft, wie man es sich wünscht, daß es überall so sein könnte. Kathrin & José Manuel, Dezember 2003 - Februar 2004

Im welchem Hotelbadezimmer auf dieser Welt gibt es sieben verschiedene Duschgels, vier unterschiedliche Haarschampoos und diverse Zahncremes, inklusiv Bürsten? Leider fehlten die Mitbewohner zu dieser Zeit. Ansonsten fühlte ich mich positiv an frühere WG-Zeiten erinnert. Schön war es hier, auch nur für zwei Nächte.                             Ellen aus Frankfurt, Oktober 2003

Vielen Dank für die herzliche Aufnahme in Eurer Villa Kunterbunt, in der man nicht nur wohnen sondern auch leben kann. Wir kommen wieder!!! Kathrin, Oliver und Karen aus Hamburg, April 2003

Herzlichen Dank für die coole und geräumige Unterkunft und Gastfreundlichkeit. Die Stadt Leipzig hat uns sehr gut gefallen. Dirk und Ludwig aus Remscheid, Januar 2003

Wir danken für die gute Unterkunft und mehr, daß wir in eine nette WG integriert wurden. Wir kommen wieder.Familie Puhn aus Kassel, Dezember 2002

Nach fast 50 Jahren wieder in der alten Heimat Leipzig. Ich wünsche der Stadt eine gute Hand bei der Renovierung der wunderschönen alten Häuser. Vielen Dank für das Quartier. Komme bestimmt bald wieder. Anje Schiffmann mit Bernd Haffmann, November 2002

Muchas Gracias! Wir haben uns wie zu Hause gefühlt. Fernando und Culcha Candela, November 2002 (www.culchacandela.de)

Es war sehr gemütlich und inspirierend bei Ihnen. Danke für die Gastfreundschaft. Love and Light. Claus Bardos und René Ucker, November 2002

Haben in Leipzig drei schöne Tage verbracht, lustig und gemütlich war auch die Nacht. Wir müssen leider wieder raus und können empfehlen jedem dieses Haus! Die Borgholzer Frauen, Oktober 2002

<<Die beste Bildung findet ein gescheiter Mann auf Reisen>> (Goethe) Der wußte noch nichts von Emanzipation, denn das trifft auch auf eine gescheite Frau zu. Ich kann es nur bestätigen. Es waren herrliche, lehrreiche und unterhaltsame Tage, die ich hier verbrachte.             Sabine Mohr, Juni 2002

Vielen Dank für die Betreuung und die wirklich gemütliche Unterkunft.        Stefanie Eismann, April 2002

Thank you so much for your amazing hospitality and the atmosphere of
freedom and spontanity that you have createt. That is really a
"caravanserai" for travellers, for seekers after knowledge who could
drink from beautiful cups on which it's written <<...für den Wissendurst>>...
Wladimir auf der Durchreise von Paris nach Amsterdam, 1. Februar 2002

Wunderschön ist's bei euch! Diese Lehmwände, diese skurrilen Fenster in
Flur und Bad, der Ausblick auf die Trümmerwäldchen, die Pflanzen in großen Bottichen! Und außerdem: welch ein Fußboden! Wenn wir schreckliche
Teppichböden aus unseren heruntergekommen Mietwohnungen von der vorherigen Jahrhundertwende herausrissen, fänden wir solche Böden vor und bemalten sie, wie es in Montreal so üblich ist. Erst jetzt sehe ich, was wir da verpasst haben. Also: gemütlich ist's und ökologisch dazu, skurill auch, und die Gastgeber sind auch noch interessant. Ich werde wohl wiederkommen müssen.
Rebecca Pates, Stuttgart/Montreal, September 2001

Danke für den netten Empfang. In unserem Zimmer haben wir uns fast wie zu Hause gefühlt. Name unleserlich